26. Kreisjugendfeuerwehrtag

verbunden mit dem
25. Kreisjugendleistungsmarsch
des Landkreises Lichtenfels


Weitere Informationen zum Kreisjugendleistungsmarsch 2017

Ergebnisse Kreisjugendleistungsmarsch 2017
Berichte Kreisjugendleistungsmarsch 2017
Siegerehrung Kreisjugendleistungsmarsch 2017
Bildergalerie Kreisjugendleistungsmarsch 2017

 

Kreisjugendleistungsmarsch 2017Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Weismain erhielt den Zuschlag, in 2017 den 26. Kreisjugendfeuerwehrtag in Verbindung mit dem 25. Kreisjugendleistungsmarsch auszurichten.

... wer nimmt daran teil ?

Von jeder Jugendfeuerwehr im Landkreis Lichtenfels können Mannschaften teilnehmen. Eine Mannschaft oder Gruppe besteht aus 4 Jugendfeuerwehrmitgliedern.

... wann findet denn das Ganze statt ?

Termin für die Veranstaltung ist Sonntag, 10. September 2017

... und wer darf denn eigentlich alles kommen ?

Herzlich eingeladen sind alle, die daran interessiert sind.
Sprich die gesamte Bevölkerung aus und um Weismain, alle Feuerwehrler und solche, die es werden möchten ... einfach alle.

... wie kam der Kreisjugendfeuerwehrtag nach Weismain ?

Auf Landkreisebene erhielten wir bereits im vorigen Jahr den Zuschlag, den Wettbewerb auszurichten.
Dies stellt für uns eine besondere Ehre dar, die wir mit dem 25-jährigen Bestehen unserer Jugendfeuerwehr verbinden können.

 ... was ist das, ein Kreisjugendleistungsmarsch ?

Hierbei handelt es sich um einen kameradschaftlichen Wettbewerb der Jugend im feuerwehrtechnischen Bereich.
Innerhalb des Wettbewerbes finden auf einer Strecke von 5 Kilometern Länge praktische und theoretische Übungen statt, mittels derer die Jugendfeuerwehrleute ihr Können unter Beweis stellen können. Dies geschieht gruppenweise und jede Gruppe besteht aus vier Mitgliedern, die sich den Prüfungen stellen müssen.

 ... was wird denn da gemacht und wo findet das Ganze statt ?

Der örtliche Kern der ganzen Veranstaltung ist das Gelände des Weismainer Feuerwehrgerätehauses in der Michael-Dechant-Straße.
Hier findet der Start und Zieleinlauf der Jugendfeuerwehrgruppen statt.
Dazwischen, auf der Wettbewerbs-Strecke, die durch ganz Weismain führt, befinden sich die einzelnen Übungen die nachfolgend kurz beschrieben sind:

Station Nummer 1

Startkontrolle im Feuerwehrgerätehaus.
Hier müssen sich die Jugendlichen zum Start melden und natürlich wird hier auch schon das Auftreten und die vollständige Ausrüstung der Gruppe bewertet.

Station Nummer 2

Kuppeln einer 60 Meter langen C-Schlauchleitung auf dem Lagerplatz hinter dem Baur-Verwaltungsgebäude in der Michael-Dechant-Straße.
Die Gruppenteilnehmer müssen eine Schlauchleitung innerhalb von 60 Sekunden zusammenkuppeln.

Station Nummer 3

Aufziehen eines CM-Strahlrohres im Stadion des SCW Obermain.
Ein Teilnehmer steht auf dem Balkon vor dem VIP-Raum neben der Tribüne während sich ein anderer in drei Meter Entfernung am Boden befindet. Der obenstehende wirft eine Feuerwehrleine nach unten. Daraufhin muss der untenstehende versuchen, am Strahlrohr, an dem ein C-Schlauch angekuppelt ist, einen Mastwurf und einen Halbschlag anzubringen. Ist das erledigt, muss der obenstehende das Strahlrohr mit dem Schlauch zu sich heranziehen. Dazu stehen den beiden 25 Sekunden zur Verfügung. 

Station Nummer 4

Anlegen eines Brustbundes auf der Einfahrt von KBM Matthias Müller in der Vizekanzler-Reuß-Straße.
Jeder Teilnehmer muss einen Brustbund entweder an sich selbst oder an einem anderen Gruppenmitglied innerhalb von 40 Sekunden anlegen. 

Station Nummer 5 

Kuppeln von 4 Saugschläuchen sowie das Anlegen der Halte- & Ventilleine auf dem Gelände des ASB-Alten- und Pflegeheimes im Schwarzen Weg.
Die Gruppenteilnehmer müssen eine komplette Saugleitung mit den erforderlichen Halte- und Ventilleinen innerhalb von 80 Sekunden errichten.

Station Nummer 6

Zielwurf mit der Feuerwehrleine durch ein Hindernis auf dem Gelände der Grundschule in der Bürgermeister-Rothlauf-Straße.
Bei dieser Übung muss jeder der Gruppenteilnehmer eine Feuerwehrleine durch ein ein Meter breites und sich in vier Meter Entfernung befindliches Tor werfen. Es stehen jedem Prüfling 15 Sekunden zur Verfügung.

Station Nummer 7

Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen in der Weismainer Stadthalle in der Hollfelder Straße.
Die Wettbewerbsgruppe muss innerhalb von 70 Sekunden bildliche Darstellungen von verschiedenen Ausrüstungsgegenständen den jeweiligen Kategorien zuordnen.

Station Nummer 8

Anlegen eines Mastwurfes am Saugkorb auf dem Parkplatz "Wasserspielplatz" in "In der Au".
Hier muss jeder Gruppenteilnehmer einen Mastwurf an einem Saugkorb innerhalb von 10 Sekunden anlegen. 

Station Nummer 9

Beantwortung von Testfragen im Weismainer Kastenhof.
Innerhalb dieser Übung müssen die Gruppenteilnehmer einen Fragebogen mit 12 Fragen aus dem Feuerwehrwesen innerhalb von 3 Minuten beantworten. 

Station Nummer 10

Aufbau einer C-Leitung ab dem Verteiler auf dem Hof der Firma dhib in der Burgkunstadter Straße.
Die Wettbewerbsgruppe muss innerhalb von 60 Sekunden ab dem Verteiler einen Aufbau mit 2 CM-Strahlrohren durchführen.

Station Nummer 11

Anlegen von 4 verschiedenen Knoten an einem Knotengestell auf dem Gelände unseres Gerätewartes, Kamerad Krause, in der Abt-Knauer-Straße.
Bei dieser Übung muss jeder Teilnehmer einen Knoten an einem Knotengestell anbringen. Vor Beginn wird ausgelost wer welchen Knoten machen muss. Es stehen Kreuzknoten, Zimmermannsschlag, Schotenstich und Mastwurf mit Sicherung durch Spierenstich zur Verfügung. Innerhalb von 20 Sekunden muss die gesamte Gruppe alle Knöten fertiggestellt haben.

Station Nummer 12

Zielkontrolle im Feuerwehrgerätehaus.
Zum Abschluss muss sich jede Gruppe bei der Zielkontrolle einfinden und vom Jugendleistungsmarsch abmelden.

An diesem Umfang der Übungen kann man ersehen, dass einige Anforderungen an unseren Feuerwehrnachwuchs gestellt werden. Es ist natürlich nicht nur damit getan, jede Übung fehlerfrei zu absolvieren; es werden auch das Auftreten der Gruppe, Vollständigkeit der Ausrüstung oder auch richtiges An- und Abmelden an jeder Station bewertet. Gewinner und damit Erster im Landkreis kann nur werden, wer fleißig trainiert hat und das richtige Quäntchen an Glück mitbringt.
Die 4 besten Mannschaften qualifizieren sich zur Teilnahme am Bezirksjugendleistungsmarsch am 07. Oktober 2017 in Marktredwitz, zu dem die besten oberfränkischen Jugendgruppen teilnehmen.


 

Streckenplan - Download (348,0 KB)

Wettbewerbsordnung - Download (6,9 MB)

Ausschreibung Kreisjugendleistungsmarsch 2017 - Download (89,7 KB)


 

Anfahrtsplan

Berechne den schnellsten Weg hierher:


Weitere Informationen zum Leistungsmarsch unter:

Kreisjugendleistungsmarsch 2017 - Wettbewerbsstrecke
Kreisjugendfeuerwehrtag 2017 - Programm