Berichte zum Kreisjugendleistungmarsch 2017

26. Kreisjugendfeuerwehrtag
verbunden mit dem
25. Kreisjugendleistungsmarsch
des Landkreises Lichtenfels

Eröffnung durch KBR Timm VoglerPünktlich um 09:00 Uhr eröffnete Kreisbrandrat Timm Vogler den 25. Kreisjugendleistungsmarsch am Feuerwehrgerätehaus in Weismain. Er hob in seiner Begrüßungsansprache die Bedeutung der Feuerwehren und vor allem die des Nachwuchses hervor. Die Ausbildung, so Vogler, ist eine wichtige Säule im Rettungswesen, daher kommt auch dem Jugendleistungsmarsch eine besondere Bedeutung zu statten. Besonders erwähnte der Kreisbrandrat die Organisatoren der Weismainer Wehr, die keine Mühen gescheut haben, allen Teilnehmern und Besuchern einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen und den Wettbewerb reibungslos verlaufen lassen zu können. Er wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen schönen und vor allem fairen Wettkampf.

Die weiteren prominenten Redner, Landrat Christian Meißner und Bürgermeister Udo Dauer, schlossen sich den Worten des Kreisbrandrates an und zeigten sich voll des Lobes für alle Teilnehmer.

Bevor es an den Start ging, gab Kreisjugendwartin, KBM Nicole Trapper, noch einige Informationen zur Strecke und zum Verhalten der Teilnehmer.

Pünktlich um 09:30 Uhr ging mit Weismain I die erste Gruppe auf die Wettkampfstrecke, die auf einer Strecke von knapp 5 Kilometern durch Weismain führte.
Ausgehend vom Weismainer Gerätehaus in der Michael-Dechant-Straße starteten die Gruppen mit der Startkontrolle. Auf der nächsten Station, die sich auf dem Lagerplatz hinter dem Baur-Verwaltungsgebäude in der Michael-Dechant-Straße befand, mussten die Gruppenteilnehmer eine 60 Meter lange C-Schlauchleitung zusammenkuppeln. Dem folgten das Aufziehen eines CM-Strahlrohres im Stadion des SCW Obermain, das Anlegen eines Brustbundes in der Vizekanzler-Reuß-Straße, das Kuppeln von 4 Saugschläuchen sowie das Anlegen der Halte- & Ventilleine auf dem Gelände des ASB-Alten- und Pflegeheimes im Schwarzen Weg, der Zielwurf mit der Feuerwehrleine durch ein Hindernis auf dem Gelände der Grundschule in der Bürgermeister-Rothlauf-Straße, das Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen in der Weismainer Stadthalle in der Hollfelder Straße, das Anlegen eines Mastwurfes am Saugkorb in "In der Au", die Beantwortung von Testfragen im Weismainer Kastenhof, der Aufbau einer C-Leitung ab dem Verteiler auf dem Hof der Firma dhib in der Burgkunstadter Straße, das Anlegen von 4 verschiedenen Knoten an einem Knotengestell in der Abt-Knauer-Straße. Abschließend führte die Strecke den Feuerwehrnachwuchs zur Zielkontrolle auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses.

Nach kurzer Zeit des gespannten Wartens verkündeten Kreisjugendwartin KBM Nicole Trapper und ihr Stellvertreter Thomas Müller die Platzierungen und Siegermannschaften.

Die Endergebnisse können eingesehen werden unter:

Ergebnisse Kreisjugendleistungsmarsch 2017

 

Streckenplan - Download (348,0 KB)

Wettbewerbsordnung - Download (6,9 MB)

Ausschreibung Kreisjugendleistungsmarsch 2017 - Download (89,7 KB)


 

Anfahrtsplan

Berechne den schnellsten Weg hierher:


Weitere Informationen zum Leistungsmarsch unter:

Kreisjugendleistungsmarsch 2017
Kreisjugendfeuerwehrtag 2017 - Programm