Was tun, wenn es brennt?

Einfache Maßnahmen für effektiven Brandschutz!

BrandschutzSätze wie „Bei mir brennt es doch nicht...“ oder „Was soll bei mir daheim schon passieren...“ hat jeder von uns schon einmal gehört oder selbst gesagt.
Wenn es dann doch zu einem Feuer kommt, stellt sich die Frage: „Wie hätte das verhindert werden können?“
Jährlich kommen in Deutschland rund 500 Menschen durch Brände ums Leben. Durchschnittlich sind 30 davon jünger als 15 Jahre.

Wussten Sie, dass

  • Rauchgasvergiftung die häufigste Verletzung bei Bränden ist?
  • Brandtote in der Regel Rauchtote sind?
    (mehr als 2/3 aller Todesfälle bei Bränden werden durch Rauchgasvergiftungen verursacht)

Durch

  • einfache Maßnahmen und Verhaltensweisen, die jeder Mensch beherrscht, können Brände und damit hohe Schäden verhindert werden.
  • Einsatz von Rauchmeldern nutzen Sie ein lebensrettendes Frühwarnsystem.

Kerzen und offenes Feuer

  • Lassen Sie brennende Kerzen und offenes Feuer nie unbeaufsichtigt
  • Stellen Sie Kerzen nicht in die Nähe von brennbaren Gegenständen oder an Orte mit starker Zugluft
  • Achten Sie darauf, dass brennende Kerzen in einer stabilen, nicht brennbaren Halterung stehen und für Kinder und auch für Haustiere nicht erreichbar sind
  • Löschen Sie Kerzen auf Gestecken und in der Weihnachtszeit auf Adventskränzen rechtzeitig
  • Verhindern Sie, dass Ihre Kinder Zugriff auf Streichhölzer und Feuerzeuge haben
  • Beim Entzünden von Kerzen sollten Sie immer ein geeignetes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher) in greifbarer Nähe haben
  • Entsorgen Sie heiße Asche oder Wachs auf keinen Fall in den Mülleimer
  • Werfen Sie glimmende Zigaretten auf keinen Fall in den Mülleimer

Elektrogeräte

  • Betreiben Sie elektronische Geräte nicht unbeaufsichtigt
  • Achten Sie beim Kauf von Elektrogeräten auf ein Prüfsiegel,
    das den VDE-Bestimmungen entspricht
  • Befolgen Sie die Gebrauchsanweisungen des Herstellers
  • Lassen Sie beschädigte Geräte und Elektroleitungen vom Fachmann reparieren
  • Achten Sie bei Geräten wie Wasserkochern, Kaffeemaschinen oder ähnlichem auf eine feuerfeste Unterlage (z.B. Fliese)
  • Trennen Sie nicht benötigte Geräte vom Strom und lassen diese nicht im „Standby“ stehen. Sie verringern damit die Brandgefahr und sparen außerdem Strom und Geld.

Halten Sie grundsätzlich Löschmittel (z.B. tragbarer Feuerlöscher) an einer zentralen Position im Haus griffbereit.

Das sind nur einige wenige hilfreiche Tipps, wie man mit einfachen Mitteln Brände verhüten kann.


Wenn es brennt

Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist.

Ansonsten

  • verschließen Sie (falls möglich) die Tür zum Brandraum
  • verlassen Sie (mit Ihrer Familie) die Wohnung oder begeben Sie sich in einen ungefährdeten Bereich
  • alarmieren Sie die Feuerwehr über den Notruf „112


Empfangen Sie die alarmierten Kräfte und helfen Sie Ihnen beim Auffinden des Schadensortes.